Sportfest entfällt

Entgegen unseres Eintrags auf der Jahresübersicht 2021/22 findet am Mittwoch, den 22.06.2022 an unserer Schule kein Sportfest statt.

Liebe Eltern unserer zukünftigen ersten Schuljahre,

da wir immer noch keine Veranstaltungen über 100 Personen vor Ort riskieren möchten und Sie die bis zur Einschulung notwendigen Informationen schriftlich erhalten haben, findet der zunächst geplante Elternabend am 11.05.22 nicht statt. Alle späteren Informationen erhalten Sie von den jeweiligen KlassenlehrerInnen.

Mit lieben Grüßen

Andrea Willscheid

Liebe Eltern unserer Schulneulinge,

ich freue mich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass Ihr Kind an unserer Schule aufgenommen wurde.

Da der Schulbeginn Ihrer Kinder immer näher rückt, gebe ich Ihnen nun ein paar wichtige Informationen, damit der Schulbeginn Ihrer Kinder für alle Beteiligten problemlos gestaltet werden kann. Sollten Sie den Schulplatz nicht in Anspruch nehmen wollen, bitte ich um umgehende Benachrichtigung.

1. Einschulung

Am Donnerstag, 11.08.2022 findet die Einschulung je Klasse zeitversetzt statt:              

1a                    9.00 Uhr                                             1c                    11.00 Uhr

1b                    10.00 Uhr                                           1d                    12.00 Uhr

Jedes Schulkind kann von maximal 4 Personen begleitet werden. Am Treffpunkt auf dem Lehrerparkplatz vor unserem Haupteingang werden Sie abgeholt. Die Schulkinder kommen bitte mit Schultasche und Schultüte. Im Anschluss an die Einschulungsfeier bleiben die Kinder für ungefähr 40 Minuten mit ihren neuen KlassenlehrerInnen im jeweiligen Klassenraum. Während dieser Zeit können Sie selbstverständlich auf dem Schulhof warten. Für Ihre ersten Planungen dürfen wir Ihnen jetzt schon mitteilen, dass die Kinder am Freitag, dem 12.08.22 und in der gesamten darauffolgenden Woche (15.08. – 19.08.) jeweils 4 Unterrichtsstunden haben (8.20 Uhr – 11.50 Uhr). Alle weiteren Informationen, z. B. über die nächsten Schultage erhalten Sie dann über die jeweiligen KlassenlehrerInnen.

2. Klasseneinteilung und erster Elternabend in den einzelnen Klassen

Voraussichtlich werden die Klasseneinteilungen Mitte Mai abgeschlossen sein.

Die Listen mit den fertigen Klasseneinteilungen und dem Vermerk GT für Ganztagsplatz werden von außen sichtbar in das Fenster unseres Haupteinganges ausgehängt. Falls Sie nach der Sichtung der Liste bezüglich der Einteilung bzw. Vergabe dringende Rückfragen haben, können Sie uns entweder telefonisch oder per Mail kontaktieren.

Die Termine für die ersten Elternabende der einzelnen Klassen werden Ihnen ebenfalls von den KlassenlehrerInnen mitgeteilt.

3. Materialliste für das 1. Schuljahr

In der folgenden Liste erfahren Sie, welche Materialien für den Schulstart Ihrer Kinder notwendig sind. Vielleicht ist ja auch ein Tipp für den Inhalt der Schultüte dabei? Achten Sie beim Kauf bitte auf qualitätsvolle, umweltverträgliche Produkte und versehen Sie alle Teile mit Namen, damit später keine Verwechslungen entstehen. Ab dem zweiten Schultag, bis spätestens nach der ersten Schulwoche, sollen folgende Materialien in der Schule vorhanden sein. Am ersten Schultag reichen die Schultüte und der Schulranzen mit Mäppchen.

Materialliste:

  • vollständiges Mäppchen (2 Bleistifte, Lineal, Radiergummi, Spitzer, gute Schere, Filzstifte, Buntstifte, 1 blauer wasserlöslicher Folienstift – jedes Teil beschriftet)
  • 2 Klebestifte
  • Wasserfarbkasten (gute Qualität, z.B. Pelikan)
  • Borstenpinsel (dick, mittel, dünn), Pinselbecher
  • Sammelmappe DIN A 3
  • Schnellhefter (rot, grün, blau, gelb, orange, lila, weiß, schwarz, grau)
  • Zeichenblock DIN A 3
  • Turnbeutel mit Turnsachen (T-Shirt, Hose, feste Hallenschuhe, Haargummi bei langen Haaren)
  • 1 DIN A 4 Block mit weißen Blättern
  • Wachsmalstifte (gute, z. B. von Stockmar)
  • Blanko Kladde (Notizbuch, Hardcover) DIN A 4, linierte Kladde
  • günstige Kopfhörer mit Aufbewahrungsdose für die Arbeit am Tablet (Ipad)

4. Information über die Finanzierung der Schulbücher

Nach dem Lernmittelfreiheitsgesetz müssen die Eltern für das Schuljahr 2022/2023 16 € Eigenanteil leisten. Die Schulkonferenz hat beschlossen, darüber hinaus 9 € für anfallende weitere Verbrauchsmaterialien einzusammeln. Da alle Bücher zentral über die Schule beschafft werden, geben Sie bitte den Gesamtbetrag von 25 € in den ersten Schultagen über Ihr Kind bei der Lehrer/in oder am Fenster vom Sekretariat in einem verschlossenen, mit dem Namen versehenen Umschlag ab.

Empfänger von Leistungen nach SGB II, SGB VIII, SGB XII sowie Asylbewerberleistungsgesetz sind von der Zahlung des Eigenanteils befreit, wenn uns die entsprechenden Leistungsbescheinigungen in Kopie vorgelegt werden.

5. Informationen zum offenen Ganztag

Sobald wir die Betreuungsverträge von der Stadt Köln erhalten haben (voraussichtlich nicht vor Ende Mai), werden wir Sie darüber ebenfalls durch einen Aushang in unserem Hauptportalfenster informieren. Hier erfolgt dann auch die Ausgabe der Betreuungsverträge täglich von 9 – 12 Uhr oder nach Terminabsprache (Tel.: 02203-89300322). Alle weiteren Informationen der OGS erhalten Sie mit den Anträgen schriftlich.

6. Informationen zu den einzelnen Fächern

In der Anlage können Sie sich einen ersten Überblick über die Inhalte einzelner Fächer verschaffen.

7. Masern

Bitte denken Sie daran, dass wir spätestens in der ersten Schulwoche den Masernimpfnachweis Ihres Kindes notwendigerweise vorliegen haben müssen.

Ich hoffe sehr, dass wir Ihnen Ihre ersten Fragen beantworten konnten und freue mich sehr auf eine vertrauensvolle, offene Zusammenarbeit. Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

A. Willscheid

Schulleiterin

Informationen für die Eltern der zukünftigen ersten Klassen

Fach Mathematik

Ihre Kinder kommen mit unterschiedlichen Voraussetzungen in die Grundschule. Sie wissen, wie alt sie sind, sie können bis 10 zählen oder sogar noch weiter, manche kennen Telefonnummern und einige können schon Zahlen schreiben oder beginnen zu rechnen. Diese Vielfalt muss im Mathematikunterricht aufgegriffen werden. – Wir holen die Kinder dort ab, wo sie stehen. 

Der Anfangsunterricht greift diese Vorkenntnisse auf, stabilisiert und erweitert sie. Kinder sollen den Umgang mit Zahlen und deren Eigenschaften spielerisch erlernen. Sie sammeln durch eigenes Handeln Erfahrungen, die sie in bildliche Vorstellungen umwandeln. Dabei können Sie Ihren Kindern helfen: Integrieren Sie die Mathematik in den Alltag, z.B.: Wie viele Personen sitzen am Tisch, wie viele Teller benötigen wir? Hole mir bitte 4 Äpfel, 3 Bananen und 10 Eier? Wie viele Parkplätze auf dem Parkplatz sind noch frei?

Thematisch beginnt das erste Schuljahr mit der Einführung der Zahlen im Zahlenraum bis 20. Dabei soll die Veranschaulichung von Zahlen schnell in ein simultanes Erfassen übergehen (Ich erkenne sofort: „Das sind 6 Finger“ – ohne nachzuzählen). Jedes Kind braucht hierbei seine Zeit und erschließt sich die Zahlen auf verschiedenen Wegen (z.B. schreiben, sehen, hören). Bitte lassen Sie Ihrem Kind auch diese Zeit. Auch hier ist Ihre Mithilfe wichtig: Spielen Sie mit Ihren Kindern viele Spiele: Würfelspiele (Zahlbilder erkennen, ohne nachzählen zu müssen), Kartenspiele, Memory, Sortierspiele.

Wenn eine gesicherte Zahlvorstellung vorhanden ist, beginnen wir mit der Addition, also den Plusaufgaben. Es ist wichtig, dass die Kinder von Anfang an rechnen und nicht zählen. Als Hilfe werden Aufgaben automatisiert, wie z.B. „Die verliebten Zahlen“ (alle Zahlen, die zusammen 10 ergeben: 2+8, 3+7 usw.). Materialien wie die Rechenkette, das Rechenschiff oder Alltagsmaterialen, die die Aufgaben visualisieren, helfen den Kindern beim Rechnen. Dies gilt auch bei der Subtraktion, den Minusaufgaben.

Weitere Bereiche sind die Geometrie: geometrische Formen kennen (Was ist ein Dreieck, Kreis, Quadrat, Rechteck?), Muster fortsetzen; Größen: erstes Kennenlernen der Uhr, Geld; Daten erheben: Wie viele Kinder sind in unserer Klasse? Wie viele Jungen/Mädchen? Wie viele haben ein Haustier?…

In allen Bereichen legen wir Wert auf weitere Schwerpunkte wie selbstgesteuertes Lernen, Teamfähigkeit und selbstständiges Denken. Die Kinder werden angeregt, Ergebnisse und Vorgehensweisen erklären und begründen zu können.

Begleiten Sie Ihre Kinder, beobachten Sie sie und geben Sie ihnen Raum und Zeit zum spielerischen Lernen!

Fach Deutsch

Im August werden Ihre Kinder mit Lernfreude und hoher Motivation in die Schule kommen. Einige lesen einzelne Wörter oder sogar schon kurze Sätze oder können einige Wörter – wie ihren Namen oder Mama und Papa – schreiben, andere kennen noch gar keinen Buchstaben. Diese Vielfalt greift der Anfangsunterricht auf und erweitert die unterschiedlichen Fähigkeiten der Kinder in ihrem individuellen Lerntempo und anhand von differenzierten Aufgabenstellungen.

Den Kindern stehen mit einer Anlauttabelle (Beispiel einer Anlauttabelle: siehe unten) schon nach wenigen Schultagen alle Buchstaben zur Verfügung. Dabei werden die Laute Bildern zugeordnet.

Spielerisch üben die Kinder, die einzelnen Laute zu unterscheiden und ihrem jeweiligen Buchstabenbild zuzuordnen. Mit unterschiedlichen Methoden, wie z.B. Reime bilden, Anlautspiele (z.B. Anlaut-Bingo-Spiel, Anlaut-Memory) spielen oder einen Anlaut-Rap singen, können Kinder in ihrem individuellen Lerntempo ihre Schreib- und Lesefähigkeit entwickeln und erweitern. Die Kinder lernen schnell, sich in der Anlauttabelle zurechtzufinden und diese bei ihren täglichen Aufgaben sinnvoll zu nutzen. Schon bald können viele Kinder Wörter oder bereits Sätze lautgetreu schreiben, das bedeutet: so, wie sie sie hören (in Druckbuchstaben). Zusätzlich werden die einzelnen Buchstaben vertiefend mithilfe von weiteren Methoden, wie beispielsweise das Schreiben nach Gegenständen oder Bildern sowie einer Wort- und Materialsammlung zu bestimmten Anlauten, bearbeitet.

Die Lehrperson unterstützt die Kinder, gibt Hilfestellungen und fördert die Eigeninitiative und Individualität der Kinder.

Das Erlernen einer verbindlichen Rechtschreibung ist selbstverständlich wichtig, jedoch ist dies nicht das Ziel in der ersten Zeit des Anfangsunterrichts. Dies ist ein langer Lernprozess, der sich bis zum Ende der Schulzeit der Kinder ausweitet. Im Anfangsunterricht geht es vielmehr um die systematische Einführung von Schriftelementen und Leseverfahren, freies Schreiben eigener Texte, gemeinsames Vorlesen und Lesen von Kinderliteratur sowie Aufbau und Festigung eines Grundwortschatzes.

Begleiten, beobachten und unterstützen Sie Ihre Kinder und seien Sie selbst ein Lesevorbild. Lesevorbild zu sein und Ihren Kindern durch das Lesen Zeit und Zuwendung zu schenken führt dazu, dass die Fantasie und der Wortschatz der Kinder erweitert und das Lesen als Vergnügen empfunden wird.

Beispiel einer Anlauttabelle:

Fach Sachunterricht

Das Ziel des Sachunterrichts ist es, den Kindern forschend und handelnd die Möglichkeit zu geben, ihre Umwelt und Lebenswirklichkeit besser zu verstehen. Der Unterricht fasst Themen aus unterschiedlichen Naturwissenschaften zusammen. Die Themen des Schuljahres werden von den Lehrkräften der Stufe gemeinsam festgelegt. Meist beginnt der Sachunterricht mit „Ich bin jetzt in der Schule“, „Ich und die Anderen“. Es folgen zum Beispiel „Verkehrserziehung“, „Der Apfel“, „Frühblüher“. Beizeiten sind die Inhalte mit Besuchen von Experten (Verkehrspolizist), Experimenten, Unterrichtsgängen in die Natur oder auf die Straße und dem Besuch von außerschulischen Lernorten (Bäckerei, Zoo) verbunden. Dadurch werden das Interesse, die Neugier und die Freude der Kinder geweckt.

Der Sachunterricht wird oft fächerübergreifend durchgeführt, d.h. das aktuelle Thema wird in den verschiedenen Fächern aufgegriffen.

Besonders in diesem Fach bietet sich i.d.R. die Arbeit in unterschiedlichen Sozialformen wie Partnerarbeit oder Gruppenarbeit an. Meist in höheren Klassen arbeiten die Kinder zunehmend selbstständig, indem sie zu einem Thema forschen und sich die Informationen aus Büchern und dem Internet suchen mit dem Ziel, ein Produkt wie ein Buch oder ein Plakat zu erstellen und dieses auch den anderen Kindern zu präsentieren.

Fach Englisch

Zum Schuljahr 2021/2022 beginnt der Englischunterricht auf Beschluss des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW nicht mehr in der ersten Klasse, sondern erst in der dritten Klasse. Die Wochenstundenanzahl wird von zwei auf drei Stunden in den Klassen 3 und 4 erhöht, um den Übergang in die Klasse 5 zu erleichtern.